Hausordnung

Hausordnung der Thomas-Müntzer-Grundschule

1. Allgemeines

Das Gebäude der Thomas-Müntzer-Grundschule ist Eigentum der Stadt Schkeuditz, die Träger der Einrichtung ist. Der Schulleiter übt im Auftrag der Stadt das Hausrecht aus.

Die Horteinrichtung ist für die Kinder in der Zeit zwischen 6.00 Uhr und 17.00 Uhr geöffnet.
Während der Hortbetreuung im Schulhaus gilt die Hausordnung der Schule.

Ab 7.00 Uhr ist die Einnahme eines Frühstücks für die Hortkinder im Speiseraum möglich. Frühstückszeit für Kinder, die nicht im Frühhort bzw. Hort angemeldet sind, ist in der Zeit von 7.15 Uhr bis 7.30 Uhr.

Der Einlass in die Klassenzimmer erfolgt in der Zeit von 7.30 Uhr bis 7.40 Uhr und wird durch einen aufsichtführenden Lehrer betreut. Mit dem Vorklingeln 7.40 Uhr wird das Schulgebäude wieder verschlossen.

Es gelten folgende Unterrichts- und Pausenzeiten:

7.00 Uhr                                  Frühstück Frühhortkinder

7.15 Uhr                                   Frühstück Nicht-Frühhortkinder

7.30 Uhr – 7.40 Uhr              Einlass für alle, die nicht hier frühstücken

7.45 Uhr – 8.30 Uhr              1. Stunde

8.30 Uhr – 8.40 Uhr             Frühstückspause

8.40 Uhr – 9.25 Uhr             2. Stunde

9.25 Uhr – 9.45 Uhr             Hofpause / Füttern

9.50 Uhr – 10.35 Uhr           3. Stunde

10.35 Uhr – 10.45 Uhr         kleine Pause

10.45 Uhr – 11.30 Uhr         4. Stunde

11.30 Uhr – 12.00 Uhr        Hofpause / Mittagspause

12.00 Uhr – 12.45 Uhr        5. Stunde

12.45 Uhr – 12.55 Uhr          kleine Pause

12.55 Uhr – 13.40 Uhr        6. Stunde

In den Fachräumen gelten die entsprechenden Fachraum-Ordnungen.

2. Verhalten im Schulhaus

Im Schulhaus tragen alle Schüler Hausschuhe.
Sachen, Schuhe und Sportsachen werden in der Garderobe abgelegt.
Die Garderobenschränke werden immer am letzten Schultag der Woche von den Schülern vollständig geleert.
Im Schulhaus gehen alle langsam und verhalten sich angemessen.
Die Handys der Schüler sind ausgeschaltet.
Alle fühlen sich verantwortlich, dass es in unserer Schule sauber und ordentlich aussieht, deshalb gehen wir pfleglich mit sämtlichen Gebrauchsgegenständen (Möbel, Schulbücher und Spielsachen …) um. Bei mutwilliger Zerstörung werden die Eltern zum Ersatz verpflichtet.
Die Toiletten sind kein Spielplatz und werden sauber verlassen.
Das Verlassen des Schulgeländes ist nur nach Absprache mit dem Lehrer/Erzieher erlaubt.
Bei Alarm haben die Schüler mit dem unterrichtenden Lehrer das Schulhaus schnellstmöglich laut Alarmplan zu verlassen. Alle begeben sich zum Stellplatz auf dem Sportplatz.

3. Verhalten in den Pausen

In den kleinen Pausen und in Regenpausen bleiben alle im Klassenzimmer und beschäftigen sich leise.
Zu den Hofpausen verlassen alle Schüler das Gebäude und begeben sich auf den Schulhof bzw. in den Schulzoo. Sie halten sich im Aufsichtsbereich des Lehrers auf. Beim Spielen auf dem Hof bewegen sich alle Schüler so, dass sie selbst und andere Kinder nicht verletzt werden.
Das Mittagessen wird von den Horterzieherinnen beaufsichtigt. Die Schüler gehen nach dem Essen auf den Hof.

4. Mitwirken der Eltern am Schulleben

Während der Unterrichtszeit ist der Zutritt zur Einrichtung aus Sicherheitsgründen nur den Schülern, Lehrern und Angestellten gestattet. Ausnahmen bilden Notfälle, Veranstaltungen und Termine, die mit Lehrern oder der Schulleitung vereinbart wurden.
Eltern melden sich während der Unterrichtszeit im Sekretariat an.
Der Tagesablauf richtet sich nach dem Unterricht und den Ganztagsangeboten, die nach Absprache mit den Eltern und dem Hort für ein Schulhalbjahr bindend sind.
Krankmeldungen sind am ersten Tag des Fehlens bis 8.30 Uhr im Sekretariat zu melden. Eine schriftliche Entschuldigung ist innerhalb von drei Tagen nachzureichen.
Die Schüler betreten in der Regel das Schulhaus allein (Erziehung zur Selbstständigkeit).